Die Capsule Collection von Myrka Studios

Bluse Myrka Studios Vegan Fair Nachhaltig I Veggie Love

Dienstagabend um 18 Uhr in Charlottenburg. Lia und Lydia begrüßen mich in ihrem Atelier mit Tee und Keksen. Ich bin sehr gespannt und voller Vorfreude, denn ich gleich bekomme ich die erste Kollektion ihres Labels Myrka Studios zu sehen. Noch aufgeregter sind Lia und Lydia, denn einige Tage später, am heutigen Freitag, startet die Vorbestellung für ihre erste Kollektion.

Wer steckt hinter Myrka Studios

Lia Bernard liegt in den letzten Zügen ihres Modedesignstudiums, während Lydia Hersberger gerade ihr Studium als Kommunikationsdesignerin abgeschlossen hat. Lydia arbeitet neben dem gemeinsamen Label als freie Fotografin und Lia ist auch als Stylistin tätig. Kennengelernt haben sie sich die beiden bei einer gemeinsamen Univeranstaltung und schnell entstand die Idee, Myrka Studios zu gründen.

Was ist Myrka Studios

„Know your values. Know your clothing.“ ist das Motto des Berliner Labels. Nachhaltigkeit und Transparenz bis ins kleinste Detail, das gehört für Lia und Lydia neben nachhaltigen und veganen Materialien sowie fairen Herstellungsbedingungen ganz selbstverständlich zu ihrer Marke. Produziert wird in Cottbus und Berlin, in der ersten Kollektion kommen Biobaumwolle sowie recyceltes Polyester zum Einsatz.

Schon bei der Suche und Auswahl des Materials für die Kollektion nahmen es Lia und Lydia sehr genau, so stand zum Beispiel ein Stoff aus Tencel auf der Wunschliste, der allerdings mit tierischen Hilfsstoffen vorgewaschen wurde. Sie suchten das Gespräch mit dem Hersteller und zukünftig wird auch diese Vorwäsche vegan vorgenommen und der gewünschte Stoff kann für die nächste Kollektion von Myrka Studios verwendet werden.

Auch bei vermeintlichen Kleinigkeiten hört die Nachhaltigkeit der beiden Gründerinnen nicht auf: die Sicherheitsnadeln stammen aus Deutschland, die Etiketten aus recyceltem PET kommen aus den Niederlanden und das Klebeband für den Versand der Pakete wurde aus recyceltem Material hergestellt.

Im vergangenen Jahr stellte Myrka Studios schon ein erstes Kleidungsstück vor: in Zusammenarbeit mit der veganen Modezeitschrift Noveaux entstanden Handschuhe aus Kork und Moleskin, die innerhalb kurzer Zeit ausverkauft waren.

Die Capsule Collection von Myrka Studios

Die erste Kollektion der beiden Modemacherinnen besteht aus sieben Teilen. Fünf davon sind für Damen gedacht, zwei davon wurden für Männer entworfen.

„Minimalistisch, zeitlos, modern ansprechend, gut kombinierbar“, so beschreiben Lia und Lydia den Stil von Mykra. Mir gefällt, dass die Teile nicht nur gut miteinander kombinierbar sind, sondern auch einzeln perfekt in jeden Kleiderschrank passen.

Der kastig geschnittene Pullover mit offen verarbeiteten Kanten wird aus einer Mischung aus Biobaumwolle und recyceltem Polyester hergestellt. Für die (computertaugliche) Tasche wurde der Stoff der Handschuhkollektion verwendet: Kork und Moleskin (Biobaumwolle).

Die schwarze Culotte ist aus Biobaumwolle, der camelfarbene Mantel aus Biobaumwolle mit Innenfutter aus recyceltem Polyester. Hose und Mantel haben beide aufgesetzte Taschen und einen Gürtel. Alte PET-Flaschen wurden in eine roséfarbene Bluse verwandelt, sie besteht aus recyceltem Polyester – auch ihre Knöpfe sind aus recyceltem Material.

Der Kurzmantel aus Biobaumwolle und in Khaki hat ebenfalls aufgesetzte große Tasche. Das klassische graue Sweatshirt besticht durch seine Details: offen verarbeitete Kanten, leichte Raffung an den Ärmeln sowie Reisverschlüsse.

Jedes Stück ist bis ins kleinste Detail für perfekten Sitz durchdacht. Dazu soll es lange haltbar sein, damit die/der TrägerIn viel Freude mit seinem Kleidungsstück hat.

In Zukunft sollen bei Myrka verstärkt innovative Stoffe zum Einsatz kommen. Dafür muss und will das Label allerdings erst mal wachsen, um auch eine größere Mindestmenge abnehmen zu können. Zudem ist den beiden Wahlberlinerinnen wichtig, Kollektionen zu kreieren, die saisonunabhängig sind und die immer wieder um weitere Stücke ergänzt werden können. Auch am „Closed Loop“, einem geschlossenen Textilkreislauf, arbeiten sie, denn mit ihrer Mode wollen sie auch nach einer langen Lebensdauer der einzelnen Stücke keinen Müll produzieren.

Die siebenteilige Capsule Collection von Myrka Studios kann ab heute bei Startnext vorbestellt werden. In die Bluse und den Mantel bin ich schon schwer verliebt, auch die Culotte und das Sweatshirt haben es mir sehr angetan. Das Crowdfunding läuft bis 9. Mai, bis dahin kann ich mich hoffentlich entscheiden.

Fotos: Myrka Studios / Lydia Hersberger

Kategorie Fashion
Autor

Ich bin Franziska und liebe schöne Dinge. Dazu gehören für mich unbedingt Mode sowie Kosmetik und auch gutes Essen in coolen Restaurants. Aber schön soll es nicht nur für mich sein, sondern auch für andere. Nämlich die Umwelt, Tiere und Menschen. Deshalb: vegan, eco und fair.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *