Das NaturkosmetikCamp im Allgäu

Naturkosmetikcamp Oberjoch 2016 I Veggie Love

Im Juni war es endlich soweit: das NaturkosmetikCamp fand zum dritten Mal statt. Dieses Mal im Allgäu und zum ersten Mal bin ich mit dabei. Wochenlang hatte ich mich auf die Zeit in der Natur und auf regen Austausch gefreut und ganz besonders auf die Hinreise zusammen mit Jess von Alabstermädchen.

Unser erster Halt: Primavera in Oy-Mittelberg. Dort findet gerade das alljährliche Rosenfest statt. In diesem Jahr mit einem ganz besonderen Jubiläum, denn das Naturkosmetikunternehmen wird 30 Jahre alt. Zusammen mit Jess und Julia von Beautyjagd stehe ich auf der Terrasse und wir genießen den blauen Himmel und die Aussicht auf die Berge. Wir bekommen eine Führung durch das Gebäude – für mich ist es der erste Besuch im Firmengebäude und mit jedem Schritt wird meine Begeisterung für das Unternehmen und die tollen Produkte noch größer.

Nach einem langen Tag falle ich abends im Mattlihüs in mein Zirbenbett. Immer noch voller Vorfreude, denn am Freitag startet abends das NaturkosmetikCamp.

Aber was ist dieses NaturkosmetikCamp eigentlich?

Zum ersten Mal fand das BarCamp für Bio- und Naturkosmetik 2014 in Tirol statt. Initiiert wurde es von Wolfgang Falkner und in diesem Jahr waren rund 150 Menschen in Oberjoch im Panorama Hotel bei der Veranstaltung dabei.

Das Spannende: die Teilnehmer kommen aus vielen verschiedenen Bereichen. Von Naturkosmetikherstellern und –Marken, dem Handel wie Drogerien, Apotheken, (Online) Shops oder Reformhäusern über Hotellerie und Spas bis hin zu Beratern, Agenturen und Verbänden sowie Rohstofflieferanten, Zertifizierern, Endverbrauchern und auch Presse, Blogs und Medien.

Wie bei BarCamps üblich beginnen auch wir mit einer Vorstellungsrunde, in der jeder nur seinen Namen und drei Stichworte nennt. Danach sprinten wir im Regen ins benachbarte Restaurant zum Abendessen und schon nach dem ersten Abend schwirrt mir der Kopf von den vielen guten Gesprächen mit den spannenden Menschen, mit denen ich am Tisch saß.

Am Samstagmorgen geht es offiziell los. Jedem Teilnehmer stand es frei, eine Session einzureichen und ein Thema vorzuschlagen, zu dem er zuerst referieren und dann gemeinsam diskutieren möchte. 18 Sessions wurden festgelegt, immer drei finden parallel statt. Oft ist die Wahl der Session gar nicht so einfach, denn alles hört sich spannend an. Unter anderem ging es um Thesen zur Zukunft der Naturkosmetikbranche, Bio-Beauty im World Wide Web, Visual Storytelling mit Instagram, Verpackung und Design von Naturkosmetikprodukten und vegane Gütesiegel.

Besonders gut fand ich „Ethische Standards sind keine Wachstumsbremse!“ von Bianca Keyserlingk und Andrea Dahm (beide Primavera). Seinen Werten treu zu bleiben, auch wenn manchmal nicht der einfachere oder lukrativere Weg als Unternehmen ist – diese Herausforderung kenne ich auch als Bloggerin gut.

Primavera im Allgaeu I Veggie Love

Der Abend endet auch am Samstag wieder mit einem köstlichen Essen und langen Tischgesprächen. Etwas müde geht es entsprechend am Sonntagmorgen weiter, es stehen noch zwei Slots mit Sessions und die Präsentation der Ergebnisse aller Sessions auf dem Programm. Ehe ich mich versehe sind Jess und ich wieder auf dem Rückweg und eins ist klar: auch im nächsten Jahr bin ich wieder dabei.

Alle Sessions des NaturkosmetikCamps und eine kurze Beschreibung ihrer Inhalte sind hier zu finden. Die 5 wichtigsten Thesen jeder Session sind ebenfalls auf der Webseite zum Nachlesen verfügbar.

Die Anmeldung für das vierte NaturkosmetikCamp ist ab 1. Februar 2017 möglich, statt finden wird es vom 19. bis 21. Juni 2017 im Panoramahotel Oberjoch im Allgäu.

Titelbild: Nora Dal Cero für Veggie Love

Kategorie Beauty
Autor

Ich bin Franziska und liebe schöne Dinge. Dazu gehören für mich unbedingt Mode sowie Kosmetik und auch gutes Essen in coolen Restaurants. Aber schön soll es nicht nur für mich sein, sondern auch für andere. Nämlich die Umwelt, Tiere und Menschen. Deshalb: vegan, eco und fair.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *