Perfektes Paar: Peeling und Pflege

Vegane Pflege I Veggie Love

Eine der ersten „Kosmetikregeln“, von der ich gehört habe, war: erst peelen, dann pflegen. Als Teenager steckte ich meine Nase ständig ins Kosmetikschränkchen meiner Mutter und war sehr fasziniert von all den Tuben und Tiegeln. Um ihre Produkte vor meinen neugierigen Finger zu schützen, schenkte sie mir ab und an etwas Eigenes – meine Favoriten waren damals ein Peeling mit Seesand und Mandelkleien und eine leichte Tagescreme.

Tuben und Tiegel mit wohlriechenden Inhalten haben bis heute eine magische Wirkung auf mich. Ganz besonders duftig ist das Handpeeling „Salted Coconut“ mit Kokos und Meersalz (eine Kombination, der ich ohnehin gerne erliege) von Lush. Das kommt mindestens einmal die Woche zum Einsatz, meist bevor ich die Nägel neu lackiere.

Auch das Lippenpeeling „Popcorn“ von Lush gehört fest zu meiner Peeling-Posse. Ungelogen und ohne Übertreibung: der Geschmack aus süß und salzig ist einfach unwiderstehlich.

Und wie es die Regel besagt: nach dem Peeling folgt die Pflege. Für die Hände mag ich besonders gern die „Handcreme Mandel Sensitiv“ mit der hübschen zartrosa Verpackung und dem dezenten Duft von Weleda. Auf die Lippen kommt der „Coco Rose Lip Conditioner“ mit Kokosöl und Sheabutter von Herbivore.

Happy pampering!

Die genannten Produkte sind alle vegan und tierversuchsfrei.

Bilder: Nora Dal Cero für Veggie Love

2 Kommentare

    • Franziska

      Liebe frauhecht – meines Wissens gibt es Herbivore nur online. Entweder direkt bei Herbivore oder über deren Shop bei Etsy. Der deutsche Online Shop Niche Beauty hat auch einige ausgewählte Produkte der Marken. Viele Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *