Veggie Beauty: benecos

Sieben & Siebzig kann offensichtlich Gedanken lesen, denn gerade als sich der Inhalt meine Tagescreme immer weniger wurde, trudelte ein Päckchen gefüllt mit Produkten von benecos ein. Meine persönlichen Highlights daraus sind.

  • Die Day Cream for lucky days
  • Das Shampoo for silky hair
  • Die Hand Cream for happy hands
  • Der Nagellack „Cherry Red“

Die dekorative Kosmetik sowie die Körperpflege von benecos tragen ein Siegel von BDIH. Die Nagellacke sind so ungiftig wie möglich und ohne Toluol, Campher, Phthalate und Formaldehyd.

Von der Marke Fairsquared gibt es Handcreme, Lippenpflege sowie Kondome – wie der Name schon impliziert: aus fair gehandelten Inhaltsstoffen (die Lip Balms sind darüber hinaus von USDA Organic zertifiziert). Leider ist bei Fairsquared (bisher) nur der abgebildete Lip Balm Pomegranate vegan.

Kategorie Beauty
Autor

Ich bin Franziska und liebe schöne Dinge. Dazu gehören für mich unbedingt Mode sowie Kosmetik und auch gutes Essen in coolen Restaurants. Aber schön soll es nicht nur für mich sein, sondern auch für andere. Nämlich die Umwelt, Tiere und Menschen. Deshalb: vegan, eco und fair.

5 Kommentare

  1. Die Produkte sehen toll aus und ich wollte immer schon einmal Benecos ausprobieren! Welchen Rouge-Farbton hast Du bekommen? Die, die ich online finden kann, sind alle mit Karmin!! Ist das echtes Karmin?! Das möchte ich nicht so gern auf meinen Wangen tragen…

    Liebe Grüße
    Lili

    • Franziska

      Liebe Lili – herzlichen Dank für Deine Rückfrage. Auch über die genannten Produkte hinaus kann ich benecos empfehlen, zum Beispiel der Mineral Powder ist auch sehr gut. Ich habe den Ton „Sassy Salmon“. In der Produktbeschreibung auf der Webseite von benecos steht „kann Karmin enthalten“. Meines Wissens ist das analog zu den Deklarationen auf Lebensmitteln „kann Eier, Milch etc enthalten“, wenn das Produkt in einer Fabrik oder Anlage hergestellt wurde, in der auch nicht vegane Produkte gefertigt werden. Für das eigentlich gemeinte Produkt bedeutet dies aber nicht, dass diese Inhaltsstoffe tatsächlich enthalten sind. Bei Nagellacken von Kure Bazaar steht beispielsweise auch „might contain carmine“ in den INCI. Ich hatte dort dreimal nachgefragt, ob die Produkte auch trotz dieser Angabe wirklich vegan sind. Meine Anfrage wurde bis ins Labor weitergeleitet – die Rückmeldung war: ja, die Produkte sind zweifelsfrei vegan. Für benecos bin ich deshalb für das Rouge ebenfalls davon ausgegangen, dass es vegan ist. Die Agentur, die mir die Produkte netterweise geschickt hat, weiss, dass ich vegan lebe und stellt mir üblicherweise nur vegane Produkte zur Verfügung. Sehr gerne frage ich aber noch mal selbst bei der Agentur und benecos nach und lasse Dich deren Antwort wissen. Kritisches Nachfragen ist immer gut, also danke für Deinen Kommentar. Love & Veggies, Franziska

    • Franziska

      Vielen lieben Dank für Deinen Hinweis und ich entschuldige mich, hier versehentlich ein nicht veganes Produkt veröffentlicht zu haben. Die Rückmeldung von benecos ist, dass das Rouge leider Karmin enthält und somit nicht vegan ist. Auf der Webseite von benecos sind alle veganen Produkte explizit gekennzeichnet.

      Um anderen die Suche nach veganen Produkten zu erleichtern und zu zeigen, dass es gute vegane (Natur)Kosmetik, schöne vegane (biofaire) Mode und jede Menge tolle Cafés, Restaurants und Imbisse mit veganen Speisen gibt, ist einer der Hauptgründe für dieses Blog. Alle hier beschriebenen Produkte sind deshalb sorgfältig auf deren Inhaltsstoffe recherchiert, so dass sich LeserInnen über deren Veganität keine Gedanken machen müssen. Es tut mir sehr leid, dass ich im Fall des Rouge nicht selbst recherchiert habe und auch der Agentur tut es sehr leid, mir ein nicht veganes Produkt geschickt zu haben. Fehler können passieren – umso schöner ist, dass auch meine LeserInnen aufmerksam sind und kritisch nachfragen.

      Was Karmin angeht: es ist mir ein Rätsel, warum gerade dieser Inhaltsstoff (für alle, die es nicht wissen: Karmin wird aus Läusen gewonnen) so häufig verwendet wird. Zerquetsche Läuse im Lippenstift, Lidschatten oder Rouge und damit in unmittelbarem Hautkontakt, sind keine Vorstellung, die ich sonderlich schön finde. Seit ich aufmerksam die Inhaltsstoffe von Kosmetikprodukten lese, bin ich immer wieder erstaunt, dass auch bei zahlreichen Naturkosmetikherstellern Karmin rege Anwendung findet. Es gibt glücklicherweise immer mehr Marken, die tollen veganen Lippenstift und andere dekorative Kosmetikprodukte ohne Karmin und Bienenwachs herstellen – für die Zukunft wünsche ich mir, dass diese Produkte die Regel sind und nicht die Ausnahme.

  2. Z.B. beim Mineralpuder im Onlineshop steht deutlich „vegan“ in der Produktbeschreibung! Dies ist beim Rouge nicht der Fall, daher freue ich mich, dass Du noch einmal bei Benecos nachfragst! Vielen Dank dafür!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *