Da geht was

Momentan gibt es kaum ein Medium, das nicht über Vegetarismus, Veganismus und dem neuen Trend Gemüseküche berichtet. Diese Medienpräsenz begann ganz schleichend mit der Veröffentlichung von „Eating Animals“ von Jonathan Safran Foer in den USA – im Januar 2010 beschäftigten sich zwei überregionale Zeitungen (Süddeutsche Zeitung & Frankfurter Allgemeine) in ihren Wochenendausgaben mit dem Thema Fleischfrei. Auch Die Zeit berichtete daraufhin ausführlich über Tierschutz und in weiteren Ausgaben über Ernährung. Und seit das Buch „Tiere essen“ auch auf Deutsch und das Buch „Anständig essen“ von Karen Duve erschienen sind, gibt es quasi kein Halten mehr. Und der Dioxin-Skandal hat sicher auch seinen Teil dazu beigetragen. Kaum ein Tag vergeht, an dem nicht eine Zeitung, eine Online-Publikation oder ein Fernsehsender über den Veggie Trend berichtet, unlängst war auch auf den Titelblättern vom Stern (Fleischlos glücklich – Warum es heute hip ist, vegetarisch zu essen) und Spiegel (Die Vegetarier-Welle – Besser ohne Fleisch) davon zu lesen.

Es wird aber nicht nur über fleischfreien & pflanzlichen Genuss geschrieben – und das finde ich fast noch viel toller – es werden Restaurants & Cafés sowie Supermärkte eröffnet, in denen man genau solche Gerichte ausprobieren & genießen und Produkte kaufen kann. Weil es derzeit einfach so viele Neueröffnungen gibt und man leicht den Überblick verlieren könnte, hier eine Auflistung:

  • Coox & Candy: Stuttgart hat heute sein erstes veganes Restaurant bekommen! Brunch, Cupcakes, Torten & Candle Light Dinner – diese Worte allein reichen für mich, um so bald wie möglich nach Stuttgart zu fahren. Kathrin Friedrich & ihre Partner zaubern in ihrem Restaurant/Café/Lounge Gerichte von traditionell schwäbisch bis international kulinarisch und von herzhaft-deftig bis unverschämt süß – und das alles ohne jegliche tierische Produkte. www.coox-candy.de
  • Leaf: Ein neues veganes Restaurant in Hamburg steckt ebenfalls in den Startlöchern und wird am 18. Februar eröffnet. Im Leaf wird es Gerichte aus überwiegend biologisch & regional angebauten Produkten geben. Sonntags gibt es Frühstück – ich hatte schon erwähnt, dass ich ein langes Frühstück am Sonntag für essentiell wichtig halte, oder? Steht natürlich auch schon auf meiner Da-will-ich-essen-Liste. www.restaurant-leaf.de
  • Vegilicious Veggie Shop: Der Versandhandel VeganWonderland expandiert und eröffnet gleich zwei Geschäfte. Im Vegilicious Veggie Shop in Dortmund wird es ab dem 26. Februar auf rund 100 Quadratmetern über 1.000 Produkte wie Süßigkeiten, Backwaren, Vurstalternativen, Käsealternativen, Vleischersatz, Tiefkühlartikel, Bekleidung, Kosmetik, Bücher & Zeitschriften und vieles, vieles mehr geben. Ein veganes Wonderland zum Anfassen & Staunen. www.vegilicious-shop.de
  • Cakes‘n‘Treats Café: Gleich neben dem Vegilicious Veggie Shop öffnet ebenfalls am 26. Februar ein veganes Café seine Türen. Und wer Kim von VeganWonderland & ihre Wondercakes kennt, kann sich vorstellen welche Leckereien dort auf die Gäste warten: Cupcakes, Crepes, Torten, Kaffeespezialitäten sowie Herzhaftes wie Bagel & Burger. Falls Ihr in der Nähe seid, lasst Euch die große Eröffnungsfeier der beiden Locations nicht entgehen! www.cakes-n-treats.de
  • Veganz – Wir lieben Leben: Die Eröffnung des veganen Supermarkts Veganz – Wir lieben Leben in Berlin ist für Ende April geplant. Auf rund 250 Quadratmetern inklusive Café, Bistro, Back- & Feinkosttheke finden Veganer & Rohköstler und natürlich alle anderen rein pflanzliche Produkte von süß bis herzhaft. Vorträge & Workshops rund um veganes Leben sind ebenfalls geplant. Eine große Feier zur Eröffnung gibt es dann Anfang Mai.
  • Björn Moschinski: Mitte des Jahres wird der Vegan Head Chef in Berlin sein erstes eigenes, veganes Restaurant eröffnen. In den vergangenen Monaten war Björn sehr viel in den Mensen Deutschlands unterwegs und hat dort für die Studenten vegane Köstlichkeiten gezaubert (und auch den Mensa-Köchen die vegane Küche näher gebracht). Die Eröffnung seines eigenen Restaurants wird sicher nicht nur von mir sehnsüchtig erwartet. www.veganheadchef.com
  • Nirvana: Ganz neu & erst im Januar 2011 eröffnete das Café/Bar/Bistro Nirvana der beiden Brüder Manuel & Miguel Wetzig in Hannover. Burger, Gulasch, Hot Dogs, Eis & Kuchen stehen auf der Speisekarte. Jeden ersten Sonntag im Monat gibt es darüber hinaus Veranstaltungen, wie zum Beispiel Lesungen oder Filmvorführungen. www.nirvana-hannover.de
  • vegan kitchen & bakery: In Zürich hat im vergangenen Dezember die vegan kitchen & bakery eröffnet. Brunch (bis Ladenschluss!), Lunch, Sandwiches, Backwaren & Salate stehen auf der Speisekarte. Sehr schön liest sich die Beschreibung auf der Webseite: „Um einer vegan-biologischen Philosophie gerecht zu werden, steht die einfache Zubereitung von Gerichten aus frischen Bio-Produkten ohne tierische Lebensmittel (Fleisch/Milch/Eier/Honig etc.) an oberster Stelle. Auf chemische Zusatzstoffe wie beispielsweise Aromen und Emulgatoren wird komplett verzichtet und die Nahrungsmittelkomponenten offen gelegt.“ Letztes Wochenende fand dort eine Öko Green Organic Power Party statt – wow! http://vegankitchenandbakery.ch
  • Why so serious?!: Im September 2010 eröffnete der Gourmetkoch Christian Döweling in Essen seine Speisenschmiede und serviert seinen Gästen Burger & Currywurst. In seinem Imbiss möchte er Fleischesser, Vegetarier & Veganer unter einem Dach glücklich machen. Das Angebot an Fast-Food-Klassikern & frischen Marktgerichten hört sich sehr gut an und ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall. Anmerkung: Alle veganen Speisen werden mit extra gekennzeichneten Kochgeräten & Utensilien zubereitet und kommen zu keinem Zeitpunkt mit nicht-veganen Produkten in Berührung. www.why-so-serious.info
  • Yorck52: Schon im Juni 2010 eröffnete das Yorck52 Coworking-Space und veganes Bio-Café in Berlin-Schöneberg. Coworking ist für Selbständige und Freiberufler (wie mich) eine besonders schöne Art, nicht immer nur alleine hinter dem Computer zu sitzen, sondern sich auch mit Coworkern auszutauschen, neue Ideen zu entwickeln oder gar gemeinsame Projekte voran zu bringen. Wenn ich dazu noch mit leckerem bio & veganem Essen versorgt werden, umso schöner. www.yorck52.de
  • Und gerade habe ich noch von Nature’s Food in Hannover erfahren:  Der Gründer Christian Leibeguth hat es sich zur Aufgabe zu machen, gesunde, nachhaltige & ethische Lebensmittel und Non-Food-Artikel vom Brotaufstrich bis zur Zahnpasta anzubieten. www.natures-food.de

3 Kommentare

    • Karen Duve wurde für den Preis der Leipziger Buchmesse 2011 in der Kategorie Sachbuch nominiert – vielen Dank an Amina für den Hinweis! Mehr Infos hier http://bit.ly/leipzigerbuchmesse

      Kirschbiene – Freut mich, dass ich mit dem Artikel ein gutes Timing hatte und Dein Abendessen retten konnte – ich wünsche Dir einen schönen Abend dort & sag Kathrin vom Coox & Candy ganz viele Grüße von mir.

  1. Hallo Franziska,

    dein Posting kommt genau zum richtigen Zeitpunkt :-). Ich werde nämlich in Kürze beruflich in Stuttgart zu tun haben und habe gerade glücksselig gelesen, dass dort ein veganes Restaurant eröffnet hat – wenn das nicht ein ein Grund zur Freude ist. Die Abendessen sind nun also gerettet ;-). Danke noch einmal für diese Auflistung – gern mehr davon!

    Liebe Grüße,
    Kirschbiene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *