Fashion Week Berlin

Vergangene Woche stand Berlin mal wieder ganz im Zeichen der Mode und natürlich war auch ich auf der Fashion Week unterwegs. Ganz schön warm war es in der Hauptstadt, deshalb musste Abkühlung in Form von Eis oder Kokoswasser gegen den Durst her.

Auf der Capsule war ich zum ersten Mal und sehr begeistert von der Stimmung, den Ausstellern und den Menschen – und auch eine meiner Lieblingsmarken war dort zu sehen: Two Thirds. Auf der Bright zeigte bleed die neue Kollektion: fast 100 Teile hat die und ist somit fast dreimal so groß wie die bisherigen Kollektionen. Auf der Ethical Fashion Show habe ich Schlafmasken aus alten Rettungswesten entdeckt – die sind von Bag To Life.

Im Januar habe ich die Band Notic Nastic interviewt und bin seitdem ein großer Fan. Umso schöner, dass ich vergangene Woche beim ersten unplugged Konzert der Band dabei sein konnte. Und die Sängerin von Notic Nastic wurde im eco showroom von Rebecca Riemer mit Produkten von benecos geschminkt.

Leider trafen am Donnerstagabend dann strömender Regen auf rutschige Schuhsohlen und beendeten meine Fashion Week vorzeitig. Statt in Berlin führte ich also mein neues graues Lieblingsshirt „All hearts be free“ am Wochenende in Stuttgart aus und zwar zum Falafelessen bei Vegi Voodoo King.

Das in aller Kürze – mehr Bilder und Text zur Fashion Week natürlich hier und bei Veganista.

Kategorie Fashion
Autor

Ich bin Franziska und liebe schöne Dinge. Dazu gehören für mich unbedingt Mode sowie Kosmetik und auch gutes Essen in coolen Restaurants. Aber schön soll es nicht nur für mich sein, sondern auch für andere. Nämlich die Umwelt, Tiere und Menschen. Deshalb: vegan, eco und fair.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *