Fashion Week: Jonny’s Vegan, brainshirt, Ecoalf, L’Herbe Rouge, Wunderwerk, Format

Die Fashion Week Berlin ist immer ein großes Vergnügen und auch dieses Mal habe ich viele neue und schöne Dinge entdeckt. Hier nun der zweite Teil meiner Highlights – der erste Teil ist hier zu finden.

  • Im Januar stellte das Schuhlabel John W. Shoes zum ersten Mal die lederfreie Linie Jonny’s Vegan auf der Ethical Fashion Show vor. Inzwischen sind die Schuhe in zahlreichen Läden und Online Shops erhältlich – und erfreuen sich großer Beliebtheit. Auch die Kollektion für das kommende Frühjahr und Sommer kann sich sehen lassen: besonders gefallen mir die pastellfarbenen Modelle, die von den traditionellen argentinischen „Alpargata“ inspiriert wurden (Anmerkung: Der Gründer von Toms Shoes entdeckte das Traditionsschuhwerk auf Reisen und machte sie weltberühmt, erfunden hat er sie aber nicht. Alpargata bedeutet übrigens Espadrille auf Spanisch). Neben den Modellen für Damen wurden nun auch Schuhe für Herren präsentiert. Mehr Infos gibt es in meinem Artikel von der Fashion Week im Januar.
  • brainshirt: Schon seit Jahren bin ich großer Fan der Herrenmarke brainshirt und ganz besonders von den Hemden. Zwei neue Dinge gab es auf Ethical Fashion Show zu sehen: Jeans aus Bio-Baumwolle aus der Türkei, gewoben wird ebenfalls in der Türkei, zugeschnitten und konfektioniert dann in Deutschland und Polen. Die Waschung und das Finishing findet in Niedersachsen statt. Das Patch auf der Hose ist aus recyceltem Material und lederfrei. Ebenfalls neu und am liebsten hätte ich selbst eins: das vegane Jackett – aus Bio-Baumwolle und Kapok. Jungs und Männer: go for brainshirt!
  • Ecoalf: Recycling ist das Thema der spanischen Marke. Fischernetze, PET-Flaschen und Autoreifen werden zu Jacken, Badehosen, Taschen und Schuhe verarbeitet. Der Name Ecoalf setzt sich übrigens aus Eco für Öko und die Kurzform von Alfredo, dem Sohn des Firmengründers Javier Goyeneche, zusammen. Anmerkung: Einige der Jacken (siehe die grüne Jacken oben im Bild) enthalten Daunen – das war mir beim Besuch am Stand, beim Fotografieren und auch beim Gespräch über vegane Mode dort nicht klar, sondern ergab erst eine Recherche einige Monate nach der Fashion Week als die Jacken dann auch online gezeigt wurden.
  • Das französische Label L’Herbe Rouge: Das Thema der Kollektion für den Sommer 2014 ist die „Neue Natürlichkeit“ – besonders angetan hat es mir eine mintfarbene Hose.
  • Ein Newcomer, über den ich bisher nur Gutes gehört und endlich selbst gesehen habe: Wunderwerk. Definitiv ein „Label to watch“ – tolle Oberteile, bunte Hosen, alles öko und super gut aussehend.
  • Einer meiner Lieblinge: format aus Berlin-Neukölln. Ein Besuch im Laden und Atelier in der Weserstraße 191 kann ich jedem ans Herz legen – Mareike Ulman macht tragbare, zeitlose und wunderschöne Mode für Damen und Herren. Natürlich aus ökologischen Materialien und made in Berlin & Brandenburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *