Die Heilerdemasken von Cattier Paris

Multimasking Cattier Paris Heilerde Naturkosmetik I Veggie Love

Als Teenie habe ich meine ersten eigenen Beauty-Rituale entwickelt. Sehr zum Leidwesen meiner Eltern, denn ich blockierte nicht nur stundenlang das Badezimmer, sondern meine vielfältigen Pflegegewohnheiten hinterließen auch oft sichtbare Spuren auf den Armaturen. So rührte ich zum Beispiel einmal die Woche eine Maske mit Heilerdepulver an, deren schlammige Reste ich manchmal nicht ganz so sorgfältig aus dem Waschbecken entfernte.

Schönheitsrituale gehören auch Jahre später immer noch fest zu meinem Alltag und sind inzwischen so was wie kleine Inseln der Entspannung geworden. Mein Sinn für Ordnung hat sich allerdings stark verändert und die einzige sichtbare Spur, die eine Gesichtsmaske nun hinterlässt, ist zarte Haut.

Bei Cattier Paris begann alles mit Heilerde

Masken mit Heilerde sind nach wie vor ein Teil meines Verwöhnprogramms, drei ganz besondere Exemplare habe ich bei Cattier Paris entdeckt. Über die tolle Naturkosmetikmarke aus Frankreich habe ich schon oft geschrieben und habe auch so einige in meinem Freundeskreis mit meiner Begeisterung angesteckt (ich sage nur Trockenöl). Besonders praktisch bei den Masken mit rosa, gelber und grüner Heilerde von Cattier Paris: sie ist schon fertig angerührt und muss nur noch auf die Haut aufgetragen werden.

Die Geschichte von Cattier Paris begann vor über 45 Jahren und zwar in einer Garage. Dort mischte Pierre Cattier Pasten aus Heilerde an, die im Naturladen seiner Frau verkauft wurden. Daraus ist über die Jahre der Pionier der französischen Naturkosmetik mit wachsendem Produktsortiment entstanden, der auch heute noch seinen Wurzeln treu ist und Heilerde in den Mittelpunkt der Marke stellt.

Cattier Masken Heilerde Vegan Naturkosmetik I Veggie Love

Was ist Heilerde?

Heilerde entsteht durch die Zersetzung verschiedener Gesteine und enthält jede Menge Mineralien. Sie war das erste bekannte Naturheilmittel und wird seit Jahrhunderten wegen ihren vielfältigen Wirkungsweisen geschätzt. Schon früh waren zum Beispiel in Ägypten, Griechenland, Indien und China ihre schützenden und pflegenden Eigenschaften bekannt. Sie beseitigt Unreinheiten und versorgt die Haut dank der enthaltenen Mineralien und Spurenelemente mit wertvollen Nährstoffen.

Gelbe Heilerde

Eignet sich für normale bis trockene Haut. Sie wirkt stimulierend sowie tonisierend und versorgt die Zellen mit Sauerstoff. Zudem reinigt sie und beseitigt Unreinheiten sowie überschüssigen Talg und befreit die Haut von Giftstoffen.

In der gelben Maske von Cattier Paris steckt neben der Heilerde auch Hamameliswasser, das die Haut zusätzlich beruhigt, erfrischt und die Durchblutung fördert.

Rosa Heilerde

Ist sehr gut für sensible Haut geeignet und steckt voller Spurenelemente und Mineralstoffe. Auch sie beseitigt Unreinheiten, macht die Haut zart und sorgt für einen strahlenden Teint. Rosa Heilerde gibt es in der Natur übrigens nicht, sie wird aus weißer und roter Heilerde gemischt.

Die rosa Maske wirkt klärend und beruhigend, zudem spenden Aloe Vera und Sheabutter Feuchtigkeit und sorgen für ein geschmeidiges Hautgefühl.

Grüne Heilerde

Sie ist ideal für Mischhaut bis fettige Haut, denn sie absorbiert und reguliert den Talgüberschuss besonders gut. Sie wirkt zudem antiseptisch, was Unreinheiten verschwinden lässt und gleichzeitig wird die Haut durch Mikronährstoffe neu belebt.

Neben Heilerde steckt in der grünen Maske weiße Heilerde, die zusätzlich absorbierend und glättend wirkt. Darüber hinaus bewahrt Jojoba-Öl das natürliche Feuchtigkeitsgleichgewicht der Haut während Pfefferminz-Öl sie erfrischt. Die Maske nährt, entgiftet und klärt die Haut.

Vegane Gesichtsmasken mit Heilerde von der franzoesischen Naturkosmetikmarke Cattier Paris I Veggie Love

Anwendung der Heilerdemasken

Auf Gesicht und Hals auftragen und dabei die Augen- und Lippenpartie aussparen. Die Maske fünf bis zehn Minuten einwirken lassen und dabei möglichst nicht auf der Haut trocknen lassen. Ich benutze dafür immer ein Hydrolat oder Gesichtswasser, das ich auf die Maske aufsprühe. Am besten mit einem warmen und feuchten Tuch abnehmen und die Haut danach zusätzlich mit einer feuchtigkeitsspendenden Creme, Serum oder einem Öl verwöhnen.

Multi-Masking für die unterschiedlichen Bedürfnisse einzelner Hautpartien

Meist haben die verschiedenen Partien im Gesicht auch verschiedene Pflegeansprüche. So ist meine T-Zone mit Stirn, Nase und Kinn meist relativ fettig während meine Wangen – vor allem bei kühleren Temperaturen – schon mal etwas trockener werden. Deshalb trage ich auf die T-Zone die grüne und auf die Wangenpartie die gelbe Maske auf. Das nennt sich übrigens Multi-Masking und Jess vom Alabaster Blogzine hat sich dem Thema gemeinsam mit Cattier Paris schon ausführlich gewidmet.

Die Heilerdemasken eignen sich hervorragend auch für eine partielle Anwendung. Einfach einen kleinen Klecks auf die entsprechende (unreine) Stelle auftragen und über Nacht einwirken lassen. Das hat bei mir schon den ein oder anderen Pickel einfach wieder verschwinden lassen.

Naturkosmetik Gesichtsmaske Franziska I Veggie Love

So und jetzt verabschiede ich mich ins Badezimmer, denn nach all der Beschäftigung mit den Vorzügen von Masken mit Heilerde verlangt meine Haut nach ihrem wöchentlichen Verwöhnprogramm. In diesem Sinne: sei lieb zu dir und gönn dir eine kleine Maskenauszeit.

 

In Zusammenarbeit mit Cattier Paris entstanden. #werbung

Fotos: Nora Dal Cero für Veggie Love

Kategorie Beauty
Autor

Ich bin Franziska und liebe schöne Dinge. Dazu gehören für mich unbedingt Mode sowie Kosmetik und auch gutes Essen in coolen Restaurants. Aber schön soll es nicht nur für mich sein, sondern auch für andere. Nämlich die Umwelt, Tiere und Menschen. Deshalb: vegan, eco und fair.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *