#innersunshine mit Sanddorn und Weleda

Weleda Sanddorn Pflegeoel Dusche Lotion Naturkosmetik Vegan I Veggie Love

In Zusammenarbeit mit Weleda entstanden. / Werbung 

Mein morgendlicher Blick aus dem Fenster zeigt derzeit meist nur eines: eine dichte Nebelwand. Die gehört hier am Bodensee im Herbst und Winter fest zum Panorama dazu. Vor nicht allzu langer Zeit bin ich noch durch das goldene Herbstlicht flaniert, nun ist es draußen trüb und grau. Wie meine Stimmung. Die leidet nämlich immer sehr, wenn sich das Wintergrau draußen schleichend breit macht.

Du kennst es sicher auch: mit sinkenden Temperaturen und fehlendem Sonnenschein fällt es zunehmend schwer, die wohlige Wärme des Bettes zu verlassen und motiviert in den Tag zu springen. Dann kommt bei mir morgendliche Magie im Badezimmer und in der Küche zum Einsatz. Mit der Pflege oder vielmehr dem Pflegeritual in der Früh sowie dem Frühstück steht und fällt bei mir nämlich die positive Ausrichtung auf den Tag. Und neben Kosmetik und Essen habe ich weiter unten im Artikel noch einen weiteren Joker für mehr inneren Sonnenschein in der Hinterhand.

Weleda Vitalisierendes Pflegeoel Sanddorn I Veggie Love

Sonnenschein auf der Haut

Was ich im Winter brauche: stimmungsaufhellende Düfte und intensive Pflege. Die Öle von Weleda begleiten mich seit meiner Kindheit und dürfen auch heute nicht in meinem Badezimmer fehlen. Mein Favorit ganz besonders in der kühleren Jahreszeit und quasi flüssiger Sonnenschein: das vitalisierende Pflege-Öl mit Sanddorn.

Naturkosmetik Natrue Weleda Sanddorn Pflegeoel I Veggie Love

Beim Auftragen (gleich nach der Dusche auf die noch feuchte Haut) breitet sich bei mir das Gefühl von Sonne, Licht und Wärme aus und das Öl hüllt meinen Körper mit einem hauchzarten und atmungsaktiven Schutz ein. Das besonders reichhaltige Sanddornöl sowie das leichte Sesamöl schützen und regenerieren die Haut, während der Duft von spritzig-frischer Grapefruit und fruchtig-süßer Mandarine die Lebenslust wecken und gute Laune machen.

Weleda Naturkosmetik Sanddorn Pflegeoel I Veggie Love

Gut zu wissen:

Seit über 90 Jahren gehören Öle zur Kernkompetenz von Weleda und auch die Düfte sind integrativer Bestandteil der Pflegeproduktkonzepte. Alle Düfte werden im schweizerischen Arlesheim aus natürlichen und hochwertigen Duftrohstoffen im hauseigenen Duft-Kompetenzzentrum entwickelt.

Im vergangenen Jahr haben die traditionellen Glasflaschen der Körperöle einen Pumpspender für die bessere und genauere Dosierung bekommen und die Flaschen enthalten 85 Prozent Recyclingmaterial.

Die Öle sind zudem frei von Duft-, Farb- sowie Konservierungsstoffen und Rohstoffen auf Mineralölbasis. Sie tragen – wie alle Naturkosmetikprodukte von Weleda – eine Zertifizierung von Natrue.

Passend zum Öl benutze ich auch sehr gerne die Sanddorn Vitalisierungsdusche. In ihr steckt ebenfalls eine Duftkomposition mit den frischen ätherischen Ölen Grapefruit und Mandarine sowie dem warmen Sandelholz. Auch die reichhaltige Körperlotion schätze ich sehr für ihre pflegende Wirkung und vitalisierenden Duft. Ich reichere sie manchmal auch mit ein paar Tropfen Öl zusätzlich an.

Sonnenschein im Bauch

Gesundheit und Wohlbefinden gehören fest zusammen und so findet mein zweites Ritual am Morgen in der Küche statt. Auch wenn ich es im Lauf des Tages nicht immer schaffe, gesund und ausgewogen (darunter verstehe ich viel frisches Gemüse) zu essen, bin ich sehr konsequent mit meiner ersten Mahlzeit. Die ist bei mir immer flüssig und hält mich meist bis zum Mittagessen satt.

Bananenmilch mit Beeren und Weleda Sanddorn Ursaft
(für 1 Person)

4 Mandeln / 2 Walnusshälften / 2 Paranüsse (über Nacht in Wasser einweichen und morgens mit frischem Wasser abspülen)
1 TL Hanfsamen (ich nehme immer die ungeschälten)
1-2 Bananen
1 Handvoll frische oder tiefgefrorene Beeren (ich mag am liebsten Blaubeeren; Himbeeren, Erdbeeren oder Brombeeren passen natürlich auch)
100 ml ungesüßte Mandelmilch

Alle Zutaten in einem Mixer auf höchster Stufe pürieren. Ich füge noch 50 bis 100 ml Wasser dazu – je nach gewünschter Konsistenz.

In ein leeres Glas gebe ich zwei Teelöffel des Weleda Sanddorn Ursaft und gieße die Bananen-Beeren-Milch aus dem Mixer ebenfalls ins Glas. Mit einem Löffel verrühren und genießen.

Gerade im Winter ist ein guter Immunschutz wichtig, um nicht jede vorbeiziehende Erkältung zu erwischen. Die kleinen rotgoldenen Sanddornfrüchte (bei Weleda aus biologisch-dynamischen Anbau in den Bergen der südlichen Toskana) haben einen sehr hohen Gehalt an Vitamin C (in der kalten und lichtarmen Jahreszeit haben wir erhöhten Bedarf) und stärken unser Immunsystem. Vitamin C trägt auch dazu bei, dass wir uns weniger müde und erschöpft fühlen.

Weleda Sanddorn Ursaft Sanddorn Elixier I Veggie Love

Sanddorn wirkt dank Vitamin A, B und C sowie dem natürlichen Farbstoff (Karotinoide) und den sekundären Pflanzenstoffen (Flavonoiden) abwehrstärkend und entzündungshemmend. Freie Radikale werden neutralisiert und die Haut vor vorzeitiger Alterung geschützt. Die Mineralstoffe Zink, Eisen, Kupfer, Magnesium, Kalium und Kalzium versorgen den Körper mit wichtigen Vitalstoffen, die schützen und gesund halten.

Im Sanddorn Ursaft von Weleda steckt die geballte Kraft der Beere in Form von Saft und Mark. Pur schmeckt der Ursaft (wie die Sandornbeere selbst) bitter, in Verbindung mit Banane und Beeren nimmt man den Geschmack kaum wahr. Wer es lieber süß mag, kann zum Sanddorn Elixier greifen, das neben Saft und Mark der Sanddornbeere auch Honig sowie Zucker enthält.

In Bananen stecken B-Vitamine, viel Kalium, Magnesium und Zink. Wie dunkle Schokolade enthalten auch Bananen die Aminosäure Tryptophan, die der Körper für die Bildung des Glückshormons Serotonin benötigt. Zudem wirken die Nährstoffe der Banane positiv auf das Nervensystem.

Mandeln enthalten Vitamin B und E sowie die Mineralstoffe Magnesium, Kalzium, Kupfer und eine hohe Menge an ungesättigten Fettsäuren. Walnüsse verfügen über einen hohen Gehalt an essentiellen Omega-3 Fettsäuren sowie Zink, Kalium, Magnesium, Phosphor, Schwefel, Eisen und Kalzium. Ihr Verzehr stärkt die Konzentrationskraft und hilft dem Körper beim Umgang mit Stress, sie sind die ideale Hirn- und Nervennahrung. Paranüsse sind eine gute Quelle für das Spurenelement Selen, das den Körperzellen bei der Abwehr von zellschädigenden freien Radikalen und bei der Stärkung des Immunsystems hilft.

Die natürlichen und wertvollen Farbstoffe der roten und blauen Beeren heißen Anthozyane. Diese schützen das Immunsystem und vor Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, auch freie Radikale können sie mit ihrer antioxidativen Wirkung abfangen und neutralisieren.

Hanfsamen gelten mit ihrem hohen Anteil an Eiweiß als die reichhaltigste Quelle für pflanzliches Protein. Zudem enthalten sie die wertvollen Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren.

Sonnenschein im Herzen

Nichts wirkt so schnell und so gut auf unser Gemüt wie Ausgelassenheit. Aber wann sind wir das schon? Ich bin es in meinem Alltag jedenfalls viel zu selten. So richtig fiel mit das mit der mangelnden Ausgelassenheit allerdings erst in diesem Sommer auf. Ich war mit Jess unterwegs. Eigentlich beruflich und auf dem Weg von einer Naturkosmetikveranstaltung im Allgäu zu einer anderen in Brandenburg. Da Jess und ich an unterschiedlichen Enden der Republik wohnen, besteht unsere Freundschaft hauptsächlich aus Gesprächen über diverse altmodische sowie neumodische Kommunikationskanäle. Und aus noch mehr Gesprächen, wenn wir uns einige Male im Jahr live sehen. Bei der Fahrt quer durch Deutschland haben wir aber tatsächlich was ganz anderes gemacht: die Musik laut aufgedreht und mitgesungen.

Seit ein Musiklehrer in der Schule in meine Richtung die Bemerkung „Wer brummt denn hier so?“ fallen ließ, habe ich mich mit Mühe und Not (oder eher Lip syncing) durch den Musikunterricht geschmuggelt und vor niemandem mehr auch nur einen Ton gesungen. Ah, wie befreiend das war, lauthals auch wirklich jeden Song zu begleiten und dabei aus dem Lachen gar nicht mehr rauszukommen. Ein unbeschwertes Gefühl wie sechs Wochen Sommerferien am Stück damals in der Schulzeit.

Bisher läuft meine Gesangskarriere erst mal nur in den eigenen vier Wänden weiter. Zum laut Mitsingen (noch mehr Glückshormone werden produziert, wenn man singt und dazu tanzt) gibt es hier eine Playlist rund um Sonnenschein (und ein bisschen Sommer).

In diesem Sinne – komm gut durch den Winter und die Sonne wird uns hoffentlich das ein oder andere Mal mit ihrem Schein erfreuen. Wenn du magst, verrate mir doch, wie du einen Moment des #innersunshine kreierst.

 

Fotos: Nora Dal Cero für Veggie Love

Kategorie Beauty, Werbung
Autor

Ich bin Franziska und liebe schöne Dinge. Dazu gehören für mich unbedingt Mode sowie Kosmetik und auch gutes Essen in coolen Restaurants. Aber schön soll es nicht nur für mich sein, sondern auch für andere. Nämlich die Umwelt, Tiere und Menschen. Deshalb: vegan, eco und fair.

1 Kommentare

  1. Ich brauche auch Sanddorn. Alles neblig und grau und die Kälte kriecht überall durch.
    Danke für den erwärmenden Artikel! Liebe Grüsse aus dem Norden von Zürich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *