Neu im Badezimmer: Körperbutter

Körpercremes und Öle sind meine Form von Wellness – dauert morgens nicht länger als fünf Minuten und der Tag beginnt gleich viel besser. Ich habe immer mindestens zwei zur Auswahl, probiere sehr gerne Neues und habe über die Jahre einige Favoriten angesammelt, wie zum Beispiel die Körperlotion Orange Vanille von i+m Naturkosmetik, Langa Body Cream von Jo Wood Organics oder die Blutorange Vanille Lotion von John Masters Organics. Als ich mich kürzlich ausführlich mit Kosmetik von Lush beschäftigt habe, entdeckte ich dort die Körperbutter. Zwei davon haben schon nach kurzer Zeit einen festen Platz in meinem Badezimmer erobert: Buffy und King of Skin.

Die Körperbutter werden nach dem normalen Einseifen in der Dusche angewendet. Dazu einfach das Butterstück nass machen und auf die ebenfalls nasse Haut einmassieren. Abwaschen und fertig. Weiteres Eincremen ist danach nicht notwendig. Buffy peelt ganz sanft mit gemahlenem Reis, Mandeln und Adukibohnen, darüber hinaus machen Shea- und Kakaobutter die Haut weich und geschmeidig. Ganz ohne Peeling ist King of Skin: hier wird mit Bio-Avocados, Bananen, Kokosöl und Hafermilch gepflegt.

Beide Körperbutter sind vegan, ohne Parabene und kommen ohne Umverpackung aus. Sie können entweder im Badezimmer in ein Schälchen platziert oder in einer speziellen Dose von Lush aufbewahrt und auf Reisen transportiert werden. Ich bin begeistert.

Kategorie Beauty
Autor

Ich bin Franziska und liebe schöne Dinge. Dazu gehören für mich unbedingt Mode sowie Kosmetik und auch gutes Essen in coolen Restaurants. Aber schön soll es nicht nur für mich sein, sondern auch für andere. Nämlich die Umwelt, Tiere und Menschen. Deshalb: vegan, eco und fair.

5 Kommentare

    • Hallo Anja – die beiden Produkte sind auf der Seite von Lush verlinkt. Dort kannst Du sie auch online bestellen. Viele Grüße!

  1. ich bin seit 2 jahren eifrige nutzerin von buffy und king of skin – toll vorallem im sommer, wenns ordentlich warm ist und man nicht noch durch bodylotion „klebriger“ werden will. benutze beides aber auch gerne in kombination mit der „charity pot“ bodylotion (also beim duschen buffy, anschließend bodylotion = samtig lecker duftende haut).

    da fällt mir ein: ich muss am wochenende doch mal wieder aufstocken …

    viele grüße!

    steffi

  2. Das mit der Körperbutter klingt ja ganz interessant. Ich nehme sonst immer Bodylotion oder Öl. Wie lange hält denn so eine Körperbutter?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *