Entdeckungen & Neuheiten: Vegane Naturkosmetik

Vegane Naturkosmetikneuheiten von der Vivaness 2018 I Veggie Love

Jedes Jahr im Februar findet in Nürnberg die weltweit größte Biolebensmittelmesse Biofach statt. Dabei ist eine ganze Halle allein der Vivaness, der eigenständigen Messe für Naturkosmetik, gewidmet und dort stellen große, kleine und auch internationale Hersteller ihre Produkte und Neuheiten vor.

Seit vielen Jahren besuche ich diese Messe, immer noch mit der gleichen Neugier und Freude wie in meinen Anfängen. Vegane Naturkosmetik ist einfach ein Thema, das nie langweilig wird und auch in diesem Jahr habe ich wieder Spannendes entdecken können – einiges ist (immer noch) ganz neu, manche Produkte sind schon eine Weile erhältlich.

Los geht’s!

Bei der Traditionsmarke Speick spielte Seife von Anfang an eine große Rolle: der Firmengründer und Anthroposoph Walter Rau stammt aus einem Stuttgarter Familienbetrieb, in dem Seifen hergestellt wurden, und er gründete 1928 sein eigenes Unternehmen, das „Feinseifenwerk Walter Rau“. Besonders fasziniert war Rau von der Speick-Pflanze, die auf das zentrale Nervensystem beruhigend wirkt, während sie zugleich das vegetative Nervensystem anregt. Und eine kosmetische Revolution gelang Rau damals auch: seine hautmilde Seife gilt mehr der Körperpflege als wie bisher gewohnt ausschliesslich der Reinigung. Seit Anfang des Jahres gibt es beim berühmten Seifenhersteller nun auch eine Haarseife. Perfekt für unterwegs und natürlich auch für ein möglichst müll- und plastikfreies Badezimmer.

Eau Thermale Jonzac stammt aus Frankreich und ist hierzulande noch ein Geheimtipp. Thermalwasserpflege kennen die meisten sicherlich schon von zahlreichen anderen französischen Marken, bei der Naturkosmetikmarke Jonzac sind allerdings auch alle Inhaltsstoffe über das Wasser hinaus natürlich. Die Lotion de Soin H2O Booster ist ein besonders feuchtigkeitsspendendes Gesichtswasser mit einer leicht geligen Textur, von der man auch mehrere Schichten (ich sage nur 7 Skin Method) auftragen kann. Danach folgt das Sérum H2O Booster, das die Haut mit noch mehr Feuchtigkeit versorgt. Bisher in Deutschland leider nicht erhältlich, online über Mademoiselle Bio. Jess vom Alabaster Blogzine hat auch schon über das Gesichtswasser geschrieben (und mich mit ihrer Begeisterung für die Marke angesteckt), ebenso Ida von Herbs & Flowers sowie Julia von Beautyjagd.

Sonnenschutz feiert ein Comeback bei Weleda. Einige erinnern sich vielleicht: Sonnencreme mit Edelweiss gab es bei der Naturkosmetikmarke vor vielen Jahren schon einmal. Nun ist die Sonnencreme zurück und zwar mit Produkten für Gesicht und Körper, die mit mineralischem Non-Nano UV-Filter vor der Sonne schützen. Was mich besonders freut: die Cremes riechen genauso so toll wie früher. Einen ausführlichen Bericht zu Edelweiss und Sonnenschutz von Weleda gibt es auch bald auf Veggie Love.

Noch eine Marke aus Frankreich: C.Lavie (wie „C’est la vie“ gesprochen). Auf der Vivaness wurde die (bisher) kleine und sehr feine Linie vorgestellt (bisher gibt es vier Produkte und weitere sind in Planung). Das Mizellenwasser reinigt mit Rosen- und Orangenblütenwasser und ist auch für empfindliche Haut geeignet. Die Nummer auf dem Produkt verrät übrigens die Anzahl der Inhaltsstoffe, im Mizellenwasser stecken fünf. Das Serum sorgt für einen gleichmässigen und strahlenden Teint, während gleichzeitig die Kollagenproduktion angekurbelt wird. Die Naturkosmetikmarke ist derzeit exklusiv bei Biomazing erhältlich.

Bei Cattier Paris gibt es ein neues Deo, über das sich besonders empfindliche und frisch rasierte Haut freut. Der enthaltene Salbei wirkt antibakteriell, Aloe Vera spendet Feuchtigkeit. Nicht drin sind Alkohol und Aluminiumsalze. Nachdem mich das Deodorant 24h kürzlich bei schwer gereizter Haut unter den Achseln zuverlässig gerettet (und geschützt) hat, begleitet es mich nun regelmässig.

Im Sachet von plaine steckt soviel mehr als nur Pulver: mit Wasser aufgeschäumt reinigt es Haare und Körper, zudem eignet sich das Pulverwunder hervorragend als Rasierschaum. Die Verpackung der einzelnen Sachets basiert auf nachwachsenden Rohstoffen, das aufgeschäumte Pulver riecht leicht zitrisch und pflegt mit Rosskastanie und Zaubernuss. Perfekt für die Reise, denn es kann nicht auslaufen und spart Platz.

Vivaness 2018 Vegane Naturkosmetikneuheiten I Veggie Love

Ohne die Airsprays mit ätherischen Ölen von Primavera geht an meinem Schreibtisch gar nichts. Mindestens eins steht immer griffbereit, um mich zwischendurch zu erfrischen oder meine Konzentration zu fördern. „Alles Liebe“ gab es bereits in der Vergangenheit als Limited Edition, nun ist es fest ins Sortiment gewandert. Es duftet herrlich frisch und dennoch lieblich (es stecken Mandarine und Rose drin). Natürlich nicht nur für den Schreibtisch geeignet, auch in den Wohnräumen sorgt das Spray für ein schönes Raumklima.

Dr. Scheller hat sein Sortiment kräftig aufgeräumt und einen schicken Relaunch hingelegt, mit dem nun auch eine jüngere Kundschaft (ab 30 Jahren) angesprochen werden soll. Neu ist die Serie für empfindliche Haut (frei von 26 allergenen Stoffen) mit Mandelöl und Candula-Extrakt. Auch Duftstoffe stecken nicht drin, der mandelartige Geruch stammt von (gut verträglichem) Pflaumenöl. Ich mag besonders das beruhigende Serum, und auch die Tuchmaske (in Deutschland in einer eigens dafür importierten Maschine hergestellt) aus der gleichen Serie. Aus der Serie Argan & Amaranth hat es mir die Tagespflege mit Lichtschutzfaktor 10 angetan, integrierten Sonnenschutz in zertifizierter Naturkosmetik findet man ja doch noch eher selten.

Bei amo como soy (spanisch für: ich liebe mich so wie ich bin) geht es noch um soviel mehr als nur um äußere Schönheit, denn auch auf die innere Schönheit kommt es an. Ganz viel Selbstliebe möchte die reizende Gründerin Schareska Antequera de Friebertshäuser vermitteln und ich finde sie hat vollkommen recht: wir verbringen unser ganzes Leben mit uns selbst, schenken uns aber häufig viel zu wenig Aufmerksamkeit. Dabei ist gerade das Pflegeritual am Morgen und Abend ein perfekter Moment, sich bewusst nah zu sein. Schon oft wurde Schareska auf den tollen Duft ihrer Gesichtspflegeprodukte angesprochen und hat daraufhin „Mi Vida“ kreiert: den ersten Parfümstick mit Fairtrade-zertifzierten Inhaltsstoffen (in Deutschland). Drin stecken pflegende Öle von Sacha-Inchi, Passionsblüte, Kokos- und Sheabutter und natürlich der „amo como soy“-Duft aus Zedernholz, Zimt, Vanille, Aprikose, Bergamotte und Mandarine. (Sobald der Stick im Juni erhältlich ist, verlinke ich ihn.)

Noch ein Duft: der Roll-on von benecos mit dem hübschen Namen „Heaven can wait“ mit belebendem Zitrusduft gepaart mit Vanille. Er ist zwar nicht neu, hat aber kurz vor der Vivaness von Öko-Test ein „Sehr gut“ bekommen. Super praktisch ist die Palette Natural CC Concealer mit vier verschiedenen Farbtönen: Beige reduziert Augenschatten, Rosa hilft gegen dunkle Flecken, Lila harmonisiert das Hautbild und Grün gleicht Rötungen aus.

Von i+m Naturkosmetik werde ich in nächster Zeit noch einige Neuheiten vorstellen, an dieser Stelle deshalb zwei Produkte, die ich sehr mag und die es nur im i+m Online Shop gibt: Lip Butter in der kleinen Dose mit Kokosbutter aus Indonesien und Sheabutter aus Uganda, beides natürlich fair gehandelt. Den Roll-on Calm you down mit Lavendel liebe ich für unterwegs und wenn es mal hektisch ist genauso wie für abends, wenn ich noch zu angespannt zum Einschlafen bin.

Bei Santaverde gibt es eine komplett neue Serie: pure. Drei Produkte (ohne Duft) mit beruhigender Pflege gegen unreine Haut. Das Fluid verleiht ein mattiertes und klares Hautbild, lindert Rötungen, wirkt gegen Hautunreinheiten und spendet gleichzeitig Feuchtigkeit. Ein klärender Toner sowie ein verfeinerndes Serum ergänzen die neue Linie.

Und noch mal Cattier Paris: das beruhigende und leichte Serum mit rosa Heilerde ist eine schöne Ergänzung zur Serie für empfindliche Haut, die bereits im letzten Jahr auf den Markt kam und aus Mizellen-Reinigungsgel sowie Tages- und Nachtcreme besteht. Besonders geeignet für sensible und leicht reagierende Haut, die dringend Schutz und Erholung braucht.

 

Fotos: Nora Dal Cero für Veggie Love

*Alle erwähnten Produkten sind vegan und tierversuchsfrei. Die Auswahl der im Artikel genannten Produkte und Marken erfolgt nach meinen persönlichen Vorlieben und weil ich von ihnen überzeugt und begeistert bin. Wie immer sind die erwähnten Produkte direkt verlinkt, das macht es dir als Leser*in leichter, sie online zu finden. In diesem Artikel stecken hinter einigen dieser direkten Verlinkungen ein Affiliate-Link. Wenn du diese nicht nutzen möchtest, findest du die genannten Produkte auch über alle gängigen Suchmaschinen oder im Naturkosmetikladen deines Vertrauens.

Kategorie Beauty
Autor

Ich bin Franziska und liebe schöne Dinge. Dazu gehören für mich unbedingt Mode sowie Kosmetik und auch gutes Essen in coolen Restaurants. Aber schön soll es nicht nur für mich sein, sondern auch für andere. Nämlich die Umwelt, Tiere und Menschen. Deshalb: vegan, eco und fair.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *