Schuhe mit gutem Gewissen: Crowdfunding und Karma Chukhs

Zwischen November 2012 und Januar 2013 suchte Van Bo Le-Mentzel Mitproduzenten für ein faires Paar Chucks, denn er wollte und konnte nicht mehr guten Gewissens Schuhe von Converse (und damit auch Nike) kaufen. Also Schluss mit unfairer Produktion und her mit einem guten Produkt, einem guten Gewissen und gutem Karma. Da die Mindestproduktionsmenge für einen solch hergestellten Schuh aber 500 Paar beträgt, brauchte er mindestens 499 Co-Produzenten, die Van Bo durch Crowdfunding fand. In fast letzter Minute erfuhr ich von dem Projekt, war Feuer & Flamme und freute mich seit Ende Januar auf die Auslieferung der Schuhe im Juli.

Produktion in Sri Lanka, Indien und Pakistan

In der Zwischenzeit war Van Bo nicht untätig. In der Crowd fand er Unterstützung für das Design des Kartons und der Schuhsohle, worüber dann auch jeweils von der Masse abgestimmt wurde. Als die Produktion der Schuhe startete, machte er sich auf die Reise nach Sri Lanka (dort kommt der Kautschuk für die Schuhe her), Indien (von dort stammt die Bio-Baumwolle) und Pakistan (dort wurden die Schuhe gefertigt), um jede Station der Herstellung zu begleiten. Marc Solterbeck von Ethletic öffnete dafür seine komplette Lieferkette – eine eher ungewöhnliche Transparenz für die bisweilen konkurrenzscheue Textilbranche.

Verpackt und verschickt: die Karma Chukhs sind auf dem Weg

Vergangenen Sonntag kamen die Schuhe in Berlin an und wurden – Crowd sei dank – bei der Packaging Party versandfertig gemacht. Fehlten nur noch Helfer, um die vielen hunderte Kartons zur Post zu bringen. Hier kam nun meine Chance, zumindest ein klitzekleiner Teil der Karma-Chukhs-Produktions-und-Lieferkette zu werden. Für Van Bo und die anderen Helfer am Montagmorgen schier unglaublich: in der Masse der Kisten habe ich mein Paar entdeckt und natürlich gleich mit nach Hause genommen.

Zu den Schuhen: Alles ohne Ausbeutung und böses Karma – aus ökologischen Materialien und vegan. Man könnte fast sagen: eine durch die Crowd produzierte Limited Edition von Ethletic. Aber dabei soll es nicht bleiben, der nächste Crowduktor, Shai Hoffmann, steht schon fast in den Startlöchern.

Zu Van Bo Le-Mentzel: Bekannt wurde der Architekt durch die Entwürfe der Hartz-IV-Möbel, was für ihn nur der Anfang der „Konstruieren statt Konsumieren“-Bewegung war.

Das Crowdfunding-Projekt und die einzelnen Produktionsschritte der Karma Chukhs sind hier zu finden.

Bild von den Kartons (und meinem Arm): Van Bo Le-Mentzel

2 Kommentare

  1. will auch so tolle schuhe haben! :D
    irgendwie verpasse ich so tolle aktionen immer…aber wirklich eine schöne sache!

  2. Is ja toll. Solche Schuhe gab es früher auch schon (1965) – da waren diese blau mit ner weissen Gummikappe vorn dran. Hat man als reine Sportschuhe getragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *