Sustainable Sunday: Too cool for cruel

Too cool for cruel Sweater Biobaumwolle Fair Fashion Kills I Veggie Love

Es gibt wieder viel Neues, Interessantes und Spannendes rund um faire und nachhaltige Mode.

Neues Label: Too cool for cruel

Meine zauberhafte Kollegin Justine (kept calm and went vegan) kennst du sicherlich. Nun hat sie gemeinsam mit ihrem nicht minder charmanten Freund Alex ihre eigene Linie mit Oberteilen (aus Biobaumwolle) herausgebracht. Alle tragen ein klares Statement, mit dem man auch ohne Worte ein Zeichen setzen kann. Wirkungsvoller wird es natürlich, wenn man über die Statements miteinander ins Gespräch kommt. Die neue Linie trägt den Namen Too cool for cruel und ist für jede*n, die/der nicht mehr länger den Mund halten möchte. Hier findest du Justine’s Artikel zu ihrem neuen Projekt und jede Menge Hintergrundinfos zur Marke (zum Beispiel werden die Teile plastikfrei verschickt).

Neuer Laden: Werte Freunde

In Hamburg steht eine Neueröffnung an: am 26. Oktober um 12 Uhr sperrt Werte Freunde am Großen Burstah seine Türen auf. Auf 350 Quadratmeter gibt es im Eco Concept Store mehr als 50 Naturkosmetikmarken (samt Kosmetikbehandlungen), zahlreiche Fair Fashion Labels sowie nachhaltige Mode- und Wohnaccessoires. Hinter dem Konzept steckt Janine Werth, die Naturkosmetik mit Leib und Seele lebt und sich nun auch in die Tiefen der Fair Fashion extrem gut eingearbeitet hat. Ich freu mich schon sehr, Janine’s Vision bald in echt zu sehen und drücke die Daumen für einen reibungslosen Aufbau für die anstehende Eröffnung. Auf Instagram bekommt man schon kleine Einblicke ins Geschehen.

Neue Dokumentation: Eine andere Mode ist möglich

Wie mein Sweater von Too cool for cruel so deutlich sagt: Fast fashion kills. Die Arte-Dokumentation „Eine andere Mode ist möglich“ zeigt, dass es auch Alternativen gibt. Der Film dauert rund eine Stunde und ist noch bis Mitte November in der Mediathek verfügbar.

Apropos Dokumentationen: Diese achtminütige Reportage von frontal21 gibt Einblicke, wie H&M mit dem viel zu großen Warenbestand umgeht.

Neue Messe: GREENSTYLE | MUC

In München gibt es eine neue Messe: die GREENSTYLE I MUC wurde von Mirjam Smend (von my-GREENstyle) initiiert und organisiert (eigentlich wollte sie nur ein Fair Fashion Pop-up Event veranstalten, dann wurde die Idee immer größer und ist nun ein Messekonzept für Fair Fashion und Organic Beauty). Zum ersten Mal findet die Endverbrauchermesse vom 19. bis 21. Oktober in München im Haus der Kunst statt, danach soll es alle sechs Monate eine Fortsetzung (oder Wiederholung) geben. Eine Ausstellerliste gibt es bereits, alle Infos zum Rahmenprogramm stehen hier. Einblick in die Entstehung der Messe gibt Mirjam in diesem Artikel.

Neue Kollektion: Jan ‘N June

Vorgestellt habe ich sie schon vor einer ziemlich langen Weile (hier ist mein Artikel vom Januar), nun ist es endlich soweit: Die Herbst- und Winterkollektion Carpe Diem vom Hamburger Label Jan ‘N June ist erhältlich. Besonders mag ich das Kimono Dress Airi und den kuschligen Sweat Concorde mit Rollkragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *