Veggie Style – München

Lifestyle Love

In meinem Artikel „Food Love“ rund um Essen in München, habe ich alle Orte, wie Restaurants & Cafés sowie Lebensmittelgeschäfte aufgelistet, in denen Veggie Lover satt & glücklich werden können. Da Veganismus aber nicht nach dem Restaurantbesuch, am Kühlschrank oder an der Küchentür aufhört, sondern über den Kleiderschrank bis zum Badezimmer in alle Bereiche des Lebens geht, hier die Fortsetzung: Alles rund um grünen & veganen Lifestyle in München.

Für alle, die Listen mögen oder einen schnellen Überblick wollen, bitte hier entlang zu einer „Best-of-Liste“. Für alle anderen halte ich die Highlights in Sachen Mode, Kosmetik & Lifestyle hier fest:

  • glore fashion & baby: Inzwischen gibt es schon eine kleine glore-Familie, denn nach dem Laden für globally responsible fashion in Nürnberg, den Bernd Hausmann 2007 eröffnete, folgten Shops in München & Hamburg. Brigitte von Puttkamer führt in dem schönen Laden im Gärtnerplatzviertel ökologisch korrekte Mode für Damen & Herren sowie Babies. Mit dabei sind: Stewart+Brown, Nudie, Kuyichi, Portocolonia, Misericordia, Knowledge Cotton Apparel, Slowmo, Zebratod, The Baand, Thokk Thokk, Pants to Poverty, Veja, Terra Plana, FYE, Alchemist, Kami Organic, SÔNG & [espadrij]. Das Sortiment für Männer wächst beständig und ab Herbst wird es auch Schuhe von Veja für die Herren geben. Was ich besonders mag: die Sneakers der französischen Marke Veja aus Bio-Baumwolle aus Brasilien & Naturkautschuk aus dem Amazonas, die Sneakers der ebenfalls französischen Marke FYE (For Your Earth) deren Sohle zum großen Teil aus recycelten Schuhen besteht und für jedes hergestellte Paar Schuhe ein Baum gepflanzt wird, die Espandrilles von [espadrij], die auf traditionelle Art & Weise in den französischen Pyrenäen handfertigt werden, die Jeans von Nudie, die schicken Oberteile von The Baand aus Kopenhagen, die Höschen von Pants to Poverty und meine absolute Lieblingsmarke für Männer Knowledge Cotton Apparel. PS: Ab Spätsommer wird es glore auch in der Stuttgarter Innenstadt geben!
  • iki M.: Eine Stylistin trifft eine Modedesignerin, die beiden verbinden ihre gemeinsame Liebe zu Mode & Umweltbewusstsein und heraus kommt: eine Modeboutique für Damen & Herren und Kinder, deren Sortiment mit Rücksicht auf die Natur & fairen Arbeitsbedingungen produziert wird. Vive la Biohème lautet das Motto der beiden Inhaberinnen Cristina Morcego & Bätty Ilknur Mete, die immer wieder zu kleinen Events in ihren Laden einladen. Dabei wurden zum Beispiel schon alte T-Shirts in neue Taschen verwandelt. Bei iki M. gibt es zu kaufen: Tomshot, Cruselita, Lanius, Mandala, People Tree, Wear Positive, Stewart+Brown, Slowmo, Katherine Hamnett, Kami, Envirosax. Was ich besonders mag: den Schmuck von Tomshot aus Berlin, die Oberteile der englischen Fairtrade-Marke People Tree und die bunten Einkaufstaschen von Envirosax aus Australien. PS: Auch bei iki M. gibt es Neuigkeiten: nur noch bis zum 14. Mai befindet sich der Laden in der Marienstraße 6, danach zieht die Boutique in die Fraunhoferstraße 8.
  • beauty & nature: Mitten in der Innenstadt oberhalb des Basic Bio-Supermarkts befindet sich mein Lieblingsladen für Naturkosmetik in München. Alle bekannten Marken, wie zum Beispiel Weleda, i+m Naturkosmetik, Lavera, Logona, Sante, Primavera, Farfalla, Alva, Alima pure, Santaverde, Martina Gebhardt Naturkosmetik & Lichtjuwel werden dort geführt. Shampoos, Körperlotions oder Öle, Raumdüfte, Gesichtspflege, Haarfarben – hier gibt es alles für die Pflege von Kopf bis Fuß. Die Beratung ist immer sehr kompetent & nett – die Frage nach vegan oder die Bitte nach Produkten ohne Inhaltsstoffe von Tieren stellt für die MitarbeiterInnen kein Problem dar. Was ich besonders mag: die große Auswahl der komplett veganen Marke i+m Naturkosmetik, die Granatapfelserie von Weleda für den Körper, die Haarfarben von Logona & das Raumspray „Liebe“ von Lichtjuwel. Kosmetikbehandlungen mit Naturkosmetik werden dort ebenfalls angeboten.
  • Organic Luxury: Wie der Name vermuten lässt, handelt es sich bei diesem Geschäft in der Residenzstraße nahe der Oper um einen Laden für luxuriöse Naturkosmetik. Neben Marken wie Susanne Kaufmann, Jo Wood Organics, John Masters Organics und Organic Avenue & Brownearth sind auch die „klassischen“ Naturkosmetikmarken Primavera & Santaverde vertreten. Im ersten Stock werden darüber hinaus Kosmetikbehandlungen im Day Spa angeboten. Was mir besonders gefällt: das Gesichtsöl mit Granatapfel & das Sea Salt Spray mit Lavendel für die Haare von John Masters Organics & die Raumdüfte von Organic Avenue aus Winnenden bei Stuttgart.
  • Grüne Erde: Ein Besuch im Laden gegenüber des Viktualienmarkts lohnt sich immer. Neben Einrichtungsgegenständen & Möbeln aus ökologischen Materialien und fair produzierter Mode aus ökologischen Naturfasern gibt es eine große Auswahl an Naturkosmetik. Was mir besonders gefällt: Roter Lippenstift! Roten Lippenstift ohne tierische Inhaltsstoffe und auch noch Naturkosmetik – das schien lange eine Herausforderung zu sein. Hier gibt es gleich drei sehr schöne Farben in Rot (Strawberry, Mango & Ruby) zur Auswahl. Sehr gut ist auch der Lipgloss. (PS: die dekorative Naturkosmetik von Alva ist komplett vegan und auch hier gibt es einen roten Lippenstift).
  • Ludwig Beck: In der Kosmetikabteilung des Münchner Traditionskaufhauses gibt es meine heiß geliebte Nagellackmarke butter LONDON zum Anfassen, Testen & natürlich Kaufen.
  • brave flower: Der Online Shop für nachhaltige & fair produzierte Lifestyle- und Designprodukte hat gerade sein Lager in den Keller des schönen Coworking Space combinat 56 verlegt. Wer ein oder mehrere Produkte aus den Bereichen Wohnen & Dekorieren, Küche & Gäste, Büro & Organisation oder Spielen & Großwerden bestellt und selbst abholen möchte, kann dies ab sofort tun. Oder noch besser: wer etwas bestellen, aber das Produkt vorher noch anschauen möchte, kann dies im Open Warehouse nun tun. Kurze Voranmeldung & brave flower wird zum Online Shop zum Anfassen. Was mir besonders gefällt: die pinke & lila Schale aus recyceltem Papier von Takumi Shimamura, das Kissen „Owl“ aus Bio-Baumwolle von firm living & die Schneidebretter von Andreas Ulbricht aus Ahorn & Eiche.
  • Yoga: Yogamatte ausrollen & abschalten – am liebsten bei Jivamukti Yoga oder bei Yam Yoga. Jivamukti Yoga ist eine sehr dynamische Art von Hatha Yoga, die ebenfalls in einigen Stunden bei Yam Yoga praktiziert wird. Sharon Gannon, die mit David Life zusammen die Methode des Jivamukti Yoga entwickelt hat, ist die Autorin des Buches „Yoga and Vegetarianism“ und seit vielen Jahren Veganerin.
  • Was es sonst noch gibt: Einen großen Laden des Naturmodelabels hessnatur in Schwabing mit Bekleidung für Damen & Herren sowie Kinder & Babies, Wäsche & Heimtextilien sowie Naturkosmetik. Mode vom Münchner Label Room to roam, dessen Stoffe alle aus kontrolliert biologischer Herstellung stammen und dessen Kollektion in Deutschland produziert wird. IndiaFling mit Bekleidung aus Bio-Baumwolle mit einem Hauch Indien (der verwendete Brokatstoff wird nicht aus Seide hergestellt).

Anmerkung: Wie immer sind die Marken im Sortiment der jeweiligen Geschäfte aufgelistet, bei denen auch Veganerinnen & Veganer fündig werden. Die Läden führen darüber hinaus meist noch andere Marken, die hier unerwähnt geblieben sind.

Kategorie Fashion
Autor

Ich bin Franziska und liebe schöne Dinge. Dazu gehören für mich unbedingt Mode sowie Kosmetik und auch gutes Essen in coolen Restaurants. Aber schön soll es nicht nur für mich sein, sondern auch für andere. Nämlich die Umwelt, Tiere und Menschen. Deshalb: vegan, eco und fair.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *